Auf dieser Seite möchten wir unsere Schmiede-Arbeiten präsentieren, die wir bereits bei diversen Projekten in Form eines Userexit für unsere Kunden umsetzen durften. Mögen Sie Ihnen Inspiration und Anregung für Verbesserungen oder Optimierungen beim Arbeiten mit Ihrem TOPIX ERP sein.

Zuerst aber noch ein paar Erläuterungen zum Thema Userexit, denn der Begriff selbst aber auch die Möglichkeiten, die damit verbunden sind, sind nicht selbsterklärend.

Wenn Sie ein Freund des gesprochenen Wortes sind, dann empfehlen wir Ihnen an dieser Stelle einen kurzen Einführungsfilm von Axel Braunger, GF parsec consulting, der für die TOPIX Business Software AG gemacht wurde, um die Möglichkeiten von Userexits in Bild und Ton umzusetzen.

Was ist ein Userexit?

Der Ausgang für den Benutzer – wie die wörtliche Übersetzung suggeriert – ist nichts zum Davonlaufen, ganz im Gegenteil.

Es ist vielmehr eine Hintertür, die von den TOPIX Entwicklern ganz bewußt eingebaut wurde, um Consultants oder Kunden mit eigenen Entwicklern die Möglichkeit einzuräumen, das ERP-System TOPIX in bestimmten Bereichen mit kundenspezifischen Anpassungen zu erweitern.

Vorteil hierbei ist der hohe Grad an Kundenorientierung und die Geschwindigkeit in der Umsetzung, da diese Userexits direkt im Dialog mit dem Kunden entstehen. Sie laufen sofort nach dem Import und der Aktivierung in der Kunden-Datenbank, ohne eine neue Version aus der Entwicklungsabteilung von TOPIX abwarten zu müssen.

Userexits sind wie Schnellboote, wendig, flexibel und eben schnell, aber mit Ihnen gewinnt man meist keinen Krieg. Flugzeugträger programmiert weiterhin TOPIX selbst, in der eigenen Code-Werkstatt, die Schnellboote bekommen Sie gerne auch von uns.

Das Leistungsspektrum von Userexits wächst kontinuierlich von TOPIX Version zu Version, und erlaubt uns nun auch vollständige Masken zur Präsentation oder auch zur Erfassung von Daten zu schmieden. Ebenso sind zeitgesteuerte Prozesse möglich, die entweder durch Zeitpläne oder durch das Eintreten von zuvor definierten Ereignissen ausgelöst werden.

TOPIX bietet zwei Modulvarianten

  1. Customizing (Userexit) Runtime
    Dieses Modul ermöglicht einem TOPIX Kunden Userexits einzuspielen und zu nutzen, die von TOPIX oder externen Consultants erstellt wurden. Die Funktionen sind voll umfänglich nutzbar und einsetzbar. Die Userexits sind in die TOPIX Datenbank des Kunden importiert, und bleiben daher auch bei Software-Updates durch TOPIX erhalten.
  2. Customizing (Userexit) Engine
    Dieses Modul ermöglicht einem TOPIX Kunden selbst Userexits zu erstellen, oder auch extern erstellte zu öffnen, zu lesen und auch zu modifizieren. Der Kunde hat damit vollen Zugriff auf den Code des Userexits. TOPIX Administratoren können so durch einarbeiten, lernen und verstehen die “eingekauften” Userexits modifizieren und erweitern, und auf veränderte Bedürfnisse anpassen.

Beispiele zur Inspiration

Unter dem Menüpunkt «die Schmiede» finden Sie weitere Seiten mit Beschreibungen von Lösungen, die wir per Userexit in unserer Schmiede umgesetzt haben.